Zum Inhalt springen

Gibraltar Hinfahrt

Eine Fahrt nach Gibraltar vom Freitag, den 24.3.2017 bis Donnerstag, den 6.4.2017.

Dem Winter entfliehen und solange nach Süden fahren bis es warm genug ist und dann den Frühling mitbringen. Beides ist uns gelungen. Wir mussten bis zum Ende von Europa (Gibraltar) fahren. Als Abenteuerreise war es ein voller Erfolg!

Täglich habe ich die Etappen in Facebook beschrieben. Für alle, die kein Facebook haben, folgt hier eine Zusammenfassung. Beim Klicken auf die Fotos und Videos vergrößern sie sich. Die superbreiten Panoramabilder können mit der Maus bewegt werden.

Start einer 12-tätigen Reise durch 7 Länder am Freitag, den 24.3.2017 um 15 Uhr. Die erste Übernachtung war in Müllheim, an der französischen Grenze.

Samstag, 25. März

Am nächsten Tag gingen wir ins Männerparadies in Auggen an der französischen Grenze. Letztlich war es enttäuschend😩 Ich habe nichts gekauft.

 

Sonntag, 26. März

In Frankreich im Städtchen Milau mit der schönsten Brücke Europas habe ich dann mein Paradies gefunden.

In Frankreich, Milau habe ich dann mein Paradies gefunden.
Die schönste Brücke Europas. Einmal rüberfahren kostet Euro 8😂 Dafür ist die Autobahn gebührenfrei mit tollem Panorama.

Essen wie Gott in Frankreich

 

Ankunft in Nordspanien bei 20 Grad, hier ist der Frühling schon angekommen.

Im Hintergrund die schneebedeckten Gipfel von Andorra

 

Salvatore Dali Museum in Figueres, Nordspanien

Und dann noch ein Video in dem Museum

 

4 views

 

Montag 27. März

Am Abend geht es hinauf in die Berge in einen winzigen Staat, der nur aus einem Tal besteht.

In Andorra kann man von der Straße essen: Die Straße wird gewaschen, alles ist blitzsauber, nirgends Zigarettenstummel oder Müll, Straße und Bürgersteig ohne Löcher und Flicken, keine Autobahn, keine Eisenbahn, kein Flughafen.😊 Hier ist das Geld zuhause

Kleiner Eindruck vom Shopping Center in Andorra: Die Hauptstadt sieht aus wie riesiger Duty Free Laden, die Preise sind selbstverständlich NICHT ausgezeichnet und Verhandlungssache, alle iPhone und Samsung Galaxy Modelle vorrätig, Kosmetik auf 6 Etagen (siehe Hinweisschild), MWSt nur 4,5%, keine Tabak-, Alkohol- oder Benzinsteuer, keine Einkommenssteuer, und alle Porschefahrer behaupten, sie kämen nur zum Skifahren nach Andorra.

Außerdem ist Andorra ein Paradies für Raucher und Alkoholiker: 2 Stangen Zigaretten und eine kleine Flasche Wiskey zum Discountpreis von € 24

 

In Andorra ist alles 4-sprachig beschriftet: katalanisch, spanisch, französisch und als letztes Englisch. Satish ist ganz traurig, englisch zu schlecht gewürdigt wird.

Ein Video von der Einkaufsmeile

1 view

Dienstag, 28. März

Nach dem kalten Andorra fahren wir erst mal die Pyrenäen herunter und sind mittags schon im warmen Barcelona und wärmen uns am Hafen auf, Sonne, Stand und Meer  Hier ist alles üppig auf Touristen eingestellt.

Auch das ist Barcelona: falsch geparkte Motorroller werden gnadenlos im Block abgeschleppt, Schlemmen im Schinkenladen und ein völlig überfülltes kleines Buchgeschäft.

 

Mittwoch, 29. März

Wir übernachten in Sitges am Meer, südlich von Barcelona und treffen dort einen Bekannten und lassen es uns am nächsten Tag gut gehen.

Wir fahren weiter nach Süden unserem Ziel Gibraltar entgegen. Nach TripAdvisor soll sich eins der besten Restaurants in dem kleinen Örtchen Val de Uxo, das El Guano befinden. Bei 5 Sternen TripAdvisor muss man einfach die Reise unterbrechen. Es schmeckte vorzüglich

In Valencia waren wir wegen des ungeplanten Mittagessens leider zu spät 😤 Die Stadt der Künste und Wissenschaften mit dem spektakulären Aquarium haben wir schweren Herzens auf die Rückreise verlegt.

Mein treues Auto hat jetzt 6 Tage und 3000 KM durchgehalten und benötigt eine kleine Wäsche. Wie fliegen: Tempomat auf 123 Km/h, Musik an, Sonne an und dann nur noch die Spur halten und die Landschaft genießen

Wir fahren weiter nach Fort Bravo. In der Wüste werden heute noch Stunts für Touristen durchgeführt.

Panoramafoto, mit der Maus nach rechts und links bewegen.

 

Ein echter Cowboy mit echter Zigarette und Colt und ein unechter Cowboy

 

Wir fahren weiter unserem Ziel entgegen. Bei Sonnenuntergang finden wir dieses Hotel in Marbella am Strand, welches uns 55% Rabatt auf alles verspricht. Also mussten wir Einchecken. Late checkout bis 18 Uhr

Donnerstag, 30. März

Am nächsten Morgen frühstücken wir gut und sehen uns den Strand in Marbella an. Wo sich sonst die Touristen tummeln herrscht heute gähnende Leere. Es ist wohl zu früh am Tag und in der Jahreszeit.

Jetzt ist es nicht mehr weit bis Gibraltar! Am Nachmittag sind wir kurz vor dem Ziel: Der Felsen von Gibraltar!.

 

Weiter geht es im Teil 2: Gibraltar Ziel